Vorstadt

Das Ebertschlößchen  02.10.05

"Hier wurde die Tür zu einer neuen Ära aufgestoßen, Visionen werden Wirklichkeit.".

"1100 neue Arbeitsplätze für Zwickau", "ein zu Tränen gerüherter Frank Seidel (CDU)", "Eine Heizung die 90% Energie spart".

So hieß es in der FP am 8.6.04.

Die genialsten Erfindungen wurden in den letzten 7 Jahren hier, hinter Gittern mit Sichtschutz und bissigen Hund, gemacht. Sicher hat man hier auch das Perpetuum Mobile erfunden.

Ein Jahr später wird es in Werdau zwangsweise versteigert.

PS: FP 09/06 Die Zwangsversteigerung konnte abgewendet werden.

Dienstag, 18.11.2003 SZ online
"Elitepolizisten stürmten das Ebertschlösschen

ZWICKAU - Razzia mitten in Zwickau:
Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei stürmte jetzt das Ebertschlösschen in Zwickau. Kripobeamte und Staatsanwälte durchsuchten das Objekt und beschlagnahmten heikle Akten. Es geht um Wirtschaftskriminalität - offenbar Steuerbetrug."

 

Am Gebäude wurde sicher seit Jahrzehnten nichts gemacht, wie das kaputte Dach zeigt.

 

 

Das Eingangsportal erinnert, wie so vieles in Zwickau, ans Disney-Land.

(K?)ein Kupferdach, das Dach aus Kunststoff oder Blech mit Farbe, leuchtet im scheußlichen Grün

08.05.16


 

Ringsherum Verfall

und wiedereinmal ein neues Baustellen-Plakat, GRE ist inzwischen Insolvent.


Weißenborn

vernagelt - Crimmitschauer Str. 114c


 

In Weißenborn. Ein Park mit alten Villen, dazu architektonisch gelungen ein Haus im Starkastenstil oder SVZ-Wartehäuschen-Look und -Farben.

Offensichtlich darf in Zwickau jeder bauen wie er will.

Die Baustile der umgebenden Gebäude spielen heute keine Rolle mehr
Es gab Zeiten wo man die Farbe des Anstriches seiner Fenster im Bauamt genehmigen lassen mußte
und wenn die Farbe dort nicht gefiel wurde sie nicht genehmigt

Bilder aus dem Umkreis des Waldparkplatzes

 


Mosaik-Friese an den ehemaligen ISIS-Chemie Gebäuden (vorm. Weißenborner Gasthof) in der Crimmitschauer Straße

Entwurf: Hans Jüchser 1968   Herstellung: Farbglaswerke Pirna   Montage: Lothar Breetzke 1970   Maße: 4m x 6m

Am 12.1.05 wurden die Gebäude abgerissen.

Für die Angaben vielen Dank an Frau Kornelia Weihbrecht , Untere Denkmalschutzbehörde

 

ca. 1910


Fenster des Museums

         

das 3. folgt

(zum vergrößern anklicken)

 



Die ehemaligen Kinos von Zwickau

"Ma-Li" Marienthaler Lichtspiele

 

"Tivoli" in der Äuß.Schneeberger-Str.

 

"Capitol" in Planitz

 

"Vaterland" in der Hauptstraße

 

Foto: D. Kosmale

 

"Palast" in der Hauptstraße

Jetzt "Palastbar"

"Astoria" am Poetenweg

 

astoria.jpg

astoria1.jpg

astoria3.jpg

astoria4.jpg

Fotos unbekannter Herkunft


Das alte Planitzer Rathaus

  

schon seit Jahren 5 vor 12